Die Band

Das Septett Swing tanzen verboten! besteht seit Frühling 2005.

Die Band
Vergrößern
Anlässlich des 60. Jahrestages des Kriegsendes überlegten sich sieben überregional bekannte Augsburger JazzmusikerInnen, welchen Beitrag sie zum Gedenken an jene grauen Zeiten in Deutschland leisten könnten. Heraus kam ein musikalisches Programm, das vor allem eins beweist: dass der lebensfrohe Groove des Swing auch von der nationalsozialistischen Zensur nicht gleichgeschaltet werden konnte, und dass die "Hot-Musik" auch heute noch vom Hocker reißt!

Für Swing tanzen verboten! wählten die MusikerInnen aus den unzähligen Jazz-Titeln, die in der NS-Zeit als "entartete Musik" gebrandmarkt waren, einige jener aus, die heute als "Standards" in den Jazzclubs der Welt gespielt werden. Im Programm sind aber auch damals beliebte deutsche Titel, deren Texter und Komponisten unliebsame Begegnungen mit der Staatsmacht machen mussten, und die deutsche Version so mancher amerikanischer Swing-Nummer.

Swing tanzen verboten! sind
Barbara Frühwald (voc)
Ute Legner (voc, whistling)
Andrea Rother (voc)
Daniel Mark Eberhard (p/sax/akk)
Josef Holzhauser (git/trp)
Uli Fiedler (b)
Walter Bittner (dr)